news

Sechs Bergseen in Österreich: Ideale Erholung in der Natur

Das erfrischende Vergnügen, in einen tiefblauen, kristallklaren Bergsee einzutauchen oder zumindest die Füße reinzuhalten, ist ein Genuss für Bergliebhaber.

Sechs Bergseen in Österreich: Ideale Erholung in der Natur Foto: © Paul Pastourmatzis/Unsplash

Auf der Suche nach Erfrischung: Entdecke die faszinierende Welt der Bergseen. Wenn die Temperaturen steigen, locken sie mit ihrem kühlen Wasser. 

Auch wenn der Aufstieg manchmal anstrengend ist, die Belohnung ist ein erfrischender Bergsee.

Für den Urlaub daheim haben wir dir sechs Bergseen in Österreich zusammengestellt.

Duisitzkarsee, Steiermark

Duisitzkarsee, Steiermark
Foto: © schladming-dachstein_raffalt

Dieser Pfad führt dich zunächst steil entlang des Seebach-Wasserfalls durch den Hochwald zu den Saghütten, die nach etwa 45 Minuten erreicht werden.

Obwohl sie nicht bewirtschaftet sind, bieten die Saghütten einen idealen Rastplatz.

Setze deine Wanderung entlang des Wandersteigs fort und erlebe den etwas sanfteren Anstieg über den Kesslerboden.

Von den Saghütten und dem Kesslerboden aus eröffnet sich ein atemberaubender Blick auf den Talschluss des Obertals mit seinen markanten Gipfeln wie Samspitze, Sandspitze, Zwerfenberg und Elendberg.

Während der Weg oberhalb des Kesslerbodens wieder etwas steiler wird, gelangst du nach einigen Serpentinen durch den Wald nach weiteren 30 Minuten zum Duisitzkarsee, wo die Duisitzkarseehütte und die Fahrlechhütte zu finden sind.

Der Duisitzkarsee ist ein idyllischer Bergsee und die Wanderung eignet sich hervorragend für die ganze Familie. Eine wunderbare Familienwanderung in traumhafter Umgebung.

  • Strecke: 5.4 km
  • Dauer: 2:20 h
  • Aufstieg: 480 m
  • Abstieg: 480 m
  • Parken: Parkplatz Eschachboden, Obertal.

Laudachsee, Oberösterreich

Die Anfahrt erfolgt über die Laudachseestraße bis zur Klamm, wo sich Parkplätze befinden. Alternativ kann auch beim Gasthaus "Franzl im Holz" geparkt werden.

Von dort geht es zu Fuß weiter. Anfangs folgt man der Straße, bis eine Abzweigung zur Forststraße Wamering (mit Schranken) nach links führt.

Unterwegs gibt es zahlreiche Waldbäche zum Abkühlen und Trinken.

Nach einer angenehmen Wanderung von etwa 60 Minuten erreicht man den grün schimmernden Laudachsee, ein Naturjuwel zwischen den majestätischen Bergen Katzenstein und Traunstein.

Der Laudachsee bieten an heißen Tagen eine erfrischen Abkühlung für Mensch und Tier.

Die Ramsaualm lädt mit ihrer Terrasse und der gemütlichen Stube zum Verweilen ein und verwöhnt mit köstlicher saisonaler und traditioneller Küche.

  • Strecke: 3,5 km
  • Dauer: 1:00 h
  • Aufstieg: 237 m
  • Abstieg: 237
  • Parken: Parkplätze von Franzl im Holz bis in die Klamm

Wildseelodersee, Tirol

Erlebe das beeindruckende Panorama des Wildseelodersees auf einer Wanderung, die in Fieberbrunn beginnt.

Mit der Streubödenbahn gelangst du in zwei Sektionen zur Bergstation am Lärchfilzkogel. Von dort aus führt ein kurzer, sanfter Abstieg zur Wildalm, die im Sommer eine ideale Einkehrmöglichkeit bietet.

Der Weg nimmt nun an Steigung zu. Zunächst breit und später schmaler, führt er entlang der Hänge unterhalb des Wildseeloders nach oben.

Der Bergpfad schlängelt sich felsig, jedoch ohne gefährliche Abschnitte, über mit Alpenrosen und Heidelbeeren bewachsene Weideflächen.

Spätestens beim Abzweig zum Marokka-Klettersteig wird das Wildseeloderhaus in Sichtweite kommen.

Oben angekommen, kannst du das atemberaubende Seepanorama in aller Ruhe genießen, während du dich bei einem erfrischenden Getränk, einer herzhaften Kaspressknödelsuppe oder einem leckeren Kaiserschmarrn stärkst.

Anschließend führt dich der gleiche Weg zurück ins Tal, sodass du noch einmal die Schönheit der Strecke in dich aufnehmen kannst.

  • Strecke: 8,76 km
  • Dauer: 3:20 h
  • Aufstieg: 310 m
  • Abstieg: 730 m
  • Parken: Parkplatz Gondel 

Lünersee, Vorarlberg

Lünersee, Vorarlberg
Foto: © Golm Silvretta Lünersee Tourismus GmbH, Stefan Kothner

Genieße eine bequeme und schnelle Fahrt mit der Lünerseebahn, um den Lünersee zu erreichen. Innerhalb von nur 5 Minuten bringt dich die Seilbahn zu diesem Ort auf 1.970 m.

Die Umrundung des Lünersees ist eine perfekte Wanderung für Familien. Mit einer Dauer von etwa eineinhalb bis zwei Stunden ist die leichte Rundwanderung nahezu für Kinder jeden Alters geeignet.

Der sechs Kilometer lange Weg führt entlang des malerischen Ufers des Lünersees und bietet atemberaubende Ausblicke.

Der anspruchsvollste An- und Abstieg des Rundwegs befindet sich links neben der Staumauer. Sobald diese Passage bewältigt ist, verläuft der übrige Teil der Wanderung fast eben.

Aufgrund des steileren Anstiegs auf der linken Seite ist der Rundweg leider nicht für Kinderwagen geeignet.

Als Alternative kannst du deine Wanderung von der rechten Seite starten und dann bei der Lünersee Alpe umkehren. So kannst du den idyllischen See trotzdem in vollen Zügen genießen.

  • Strecke: 6,1 km
  • Dauer: 1,5 - 2h
  • Parken: Parkplatz Lünerseebahn Talstation

Reedsee, Salzburg

Ein empfehlenswerter Ausgangspunkt für diese Wanderung ist das "Hoteldorf Grüner Baum" in Bad Gastein im Kötschachtal, wo ausreichend Parkmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Von dort aus beginnt der relativ flache Weg in Richtung Prossau.

Nach etwa einer halben Stunde auf dem gemächlichen Forstweg erreichst du eine kleine Brücke auf der rechten Seite, den "Reedsteig".

Überquere diese Brücke, und von hier aus kannst du den Reedsee schon nicht mehr verfehlen. Nach einem kurzen Flachstück im Wald beginnt der Aufstieg zum Reedsee über Stock und Stein.

Der Weg führt durch einen urigen und alten Wald, gesäumt von vielen Preisel- und Schwarzbeersträuchern, bis du dein Ziel erreichst.

Unterwegs solltest du unbedingt eine Pause einlegen, um die wunderschöne Umgebung zu genießen. Nach etwa zwei Stunden Aufstieg vom Reedsteig entfernt erreichst du dein Ziel.

Mitten in einem Latschenfeld wirst du den idyllischen See, die charmante kleine Hütte und den atemberaubenden Ausblick auf den Gletscher genießen können.

  • Strecke: 10,76 km
  • Aufstieg: 756 hm
  • Abstieg: 749 hm
  • Dauer: 4,5 h

Wildsee, Kärnten

Eine Tour führt zu einem idyllischen Bergsee, der direkt am Hauptkamm der Kreuzeckgruppe zwischen Drau- und Mölltal liegt.

Der Wildsee ist auch Ausgangspunkt für weitere Besteigungen in der Umgebung.

Die Wegweiser bei der Kirche in der Ortschaft Zwickenberg zeigen den Wanderern den Weg zum Wildsee.

Zunächst führt der Pfad entlang eines kleinen Bächleins bergauf, das überquert wird, bevor man über ausgedehnte Wiesen bergauf wandert.

Auf einer Seehöhe von etwa 1.350 Metern gelangt man endgültig in den Wald und erreicht nach mehreren Querungen von Fahrwegen schließlich eine baumfreie Zone auf einer Seehöhe von etwa 1.850 Metern.

Von dort aus geht es weiter auf dem Karrenweg bergauf.

Nach einer längeren Querung unter den Gipfeln des Schmaßkofels und des Damerkopfs erreicht man zunächst die Hütten der Höferalm und schließlich das Wildseetörl bzw. den Wildsee.

  • Strecke: 13 km
  • Aufstieg: 1.250 hm 
  • Abstieg: 1.332 hm
  • Dauer: 5:00 h
  • Parken: Zwickenberg - bei den Gasthöfen